go to content

Menu

Link

Der Seitenname ist sicherlich etwas irreführend, aber iich wusste leider im Moment keinen Besseren.

Ich habe im Krebsforum (http://www.krebs-kompass.org/forum/showthread.php?p=279112#post279112) eine gute Zusammenfassung von Kliniken, welche sich unter anderen auf Sarkome verstehen gefunden. Hier schreibt die Nutzerin "Zoe":

"Allgemein gute Anlaufstellen sind
http://www.krebshilfe.de/
http://www.krebsinformation.de/

zum Fragen stellen und Infos (Brochuren) runterladen oder bestellen.

Meine Recherche nach auf Weichteilsarkome spezialisierte Kliniken hat ergeben:

- Berufsgenossenschaftliche Krankenanstalten Bergmannsheil-Universitätsklinik in Bochum
Prof. Dr. med. H. U. Steinau, Direktor der Klinik für Plastische Chirurgie,
Tel.: 302-6841 bzw. allg. Tel.:0234/302-0
http://www.bergmannsheil.de/index.php?id=18

- Westdeutsches Tumorzentrum e.V. (WTZE)
Universitätsklinikum Essen, Tel 0201/723 3213, Tel 0201/723 2138,
wtze@uni-essen.de, www.wtz-essen.de, www.uniklinikum-essen.de
Weichteilsarkome: Prof. Dr. Lang, Tel. 0201/723 1106

- Uniklinik Mannheim und Heidelberg, Interdisziplinäres Sarkomzentrum am ITM Mannheim, http://www.klinikum-mannheim.de/100.0.html
Prof.P.Hohenberger, Tel 0621 383 2042 oder 0621 383 2609

Außerdem wird empfohlen
- München Großhadern,
- Berlin Charite Robert Rössle Klinik,
- UKE Hamburg,

In Tübingen gibt es die Möglichkeit, die Unterlagen zu einer Sarkom-Konferenz einzureichen – der Fall wird dann in dieser von einem Ärzeteam (Experten verschiedener Disziplinen) besprochen, siehe:
http://www.weichteilsarkome-itz.de/
links im Menu auf “Sarkomkonferenz” klicken, dort ist das Anmeldeformular"

Fundstelle:http://www.krebs-kompass.org/forum/showthread.php?p=279112#post279112