go to content

Menu

F'fehn - Wardenburg - Hundsmühlen - F'fehn

Diese Rundtour umfasst ca. 35 km. Die Anfahrt verläuft von Friedrichsfehn nach Klein Scharrel, dann Richtung Küstenkanal, über den Kanal Richtung Achternmeer. Ab Achternmeer folgen wir dem Zeichen der Tour "Rund um Oldenburg". Diese Ausschilderung wird uns etwa bis Wardenburg begleiten. Sie führt uns zuerst nach Links in die Korsorsstraße, dann nach kurzer Zeit wieder Links, jetzt fahren wir Parallel zur Hauptstraße nach Wardenburg, hier können wir die Landschaft genießen. Es geht am Waldrand lang, dann durch eine Baumallee, über offenes Feld und an Häusern vorbei nach Oberlethe. Hier angekommen müssen wir nach rechts Richtung Benthullen - Friesoythe zum Wassermühlenweg.



Die tolle Landschaftabseits des Hauptweges nach Wardenburg


Dieser Weg führt uns an die Lethe, hier ist die Wassermühle mit einer Möglichkeit der Einkehr im gleichnamigen Lokal. Unsere Tour führt uns an ihr vorbei zur Litteler Straße, erkennbar am Radweg und dem Straßenbelag aus Asphalt.



Wir bogen hier Links ab Richtung Wardenburg. In Wardenburg angekommen ( Oldenburgerstr.) wieder links Richtung Oldenburg und bei der nächsten Ampelanlage Richtung Everkampschule- Hallenbad rechts abbiegen. Dies ist die Huntestraße, vorbei am Bäcker und dem Fahrradladen zur Hunte. Weiter geht es über die Brücke um dann sofort nach links auf den Huntedeich weiter zu fahren. Inzwischen befinden wir uns auf dem Hunteradweg. Wir fahren auf dem Deich mit einen tollen Blick in die Landschaft oder auf dem Fluss. Besondere Vorsicht nötigt der schmale Weg einen ab, aber die Landschaft ist Entschädigung dafür. Nach einiger Zeit müssen wir die Hunte überqueren und folgen auch hier immer noch der Ausschilderung des Hunteradweges.
Vorbei am Tillysee , dann durch die Siedlung, abbiegen nach rechts, durch den Wald, durch die Äcker erreichen wir Tungeln.


An der Hunte bei Wardenburg                                            Unsere Fahrräder im Gegenlicht

In Tungeln selber fahren wir Richtung Oldenburg geführt durch die Schilder des Hunteradweges. Diese leiten uns zur Hauptstrasse nach Oldenburg. Allerdings lassen wir uns durch die Beschilderung weiter auf den Huntedeich leiten. Nach kurzer Zeit ist die JVA Oldenburg erkennbar ( die große Mauer in der Ferne), nach der nächsten Brücke geht es ab nach links in den Ort. Hier suchen wir die Dietrich-Dannemann-Straße um ihr dann zu folgen. Es ist der langweilige Abschnitt der Rundtour, immer auf dem Radweg geradeaus nach Süd Moslesfehn. Am Ende der Straße nach rechts, vorbei am Lokal zur Brücke, nach der Brücke wieder nach links den Wegweiser nach Friedrichsfehn folgen.

Der Radweg führt uns dann zum Roten Steinweg, wir können noch ein kleines Stück weiter fahren, genau bis zur Radweg Einbiegung. Hier dann nach rechts. Diesen Weg folgen, in den Verbindungsweg einbiegen und Friedrichsfehn ist erreicht.